1. Platz bei der Verbandsmeisterschaft am 18.6.2017 in Lüneburg

16.07.2017

Verbandsmeisterschaft Volleyball 6er Mixed am 17./18.06.2017 in Lüneburg

 

 

Der Volleyballverband hat seit 2006 bisher 11x zur Landesmeisterschaft im Volleyball Mixed eingeladen. Zugelassen zur Landesmeisterschaft werden die Meister bzw. Staffelsieger und Vizemeister bzw. Staffelzweiten aus den 17 NVV-Regionen.

 

Neu war in 2017, dass an der niedersächsischen Meisterschaft nunmehr auch bremische Mannschaften teilnahmeberechtigt sind, so dass am 17./18. Juni 2017 zwischen 21 Mannschaften die „Verbandsmeisterschaft“ ausgespielt wurde.

 

Wir hatten dieses Jahr den Vorteil, jeweils an beiden Spieltagen von einem jüngeren Spieler bestens unterstützt zu werden. Am Samstag kloppte Robert die Bälle rein und am Sonntag übernahm Marcel diesen Job. So dominierten wir in den drei Gruppenspielen mit 2:0 Sätzen. Das wichtige Überkreuzspiel am Samstagabend gegen Cuxhaven konnten wir in 2:1 Sätzen gewinnen, d.h. weiter ging es am Sonntag um die Plätze 1–6.

 

Am Sonntag konnten wir unsere Leistung bestätigen und überzeugten in hart umkämpften Spielen gegen die Bagaluten aus Lüneburg sowie gegen Oldenburg. Im Finale trafen wir wieder auf eine uns sehr gut bekannte, hannoversche Mannschaft und holten uns in 2:0 Sätzen gegen Eintracht den Meistertitel das 7. Mal!

 

Das Schönste an dem Wochenende ist mindestens das jährliche Wiedertreffen von sehr netten Gegnern, die Freunde geworden sind, sowie unsere super geschlossene Mannschaftsleistung auf und neben dem Feld nach dem Motto „einer für alle, alle für einen“ mit klasse Unterstützung und Stimmung!

Das absolut Beste ist aber, dass wir mit unserer Spielweise die Sympathie von Allen aus der Halle haben, unsere Freude und das Miteinander sind einfach ansteckend!

 

Die VFB Mixed-Mannschaft ist Landes-/Verbandsmeister:

2007 in Bremervörde, 2008 in Göttingen, 2011 in Stadthagen, 2013 in Bremervörde, 2015 in Wolfenbüttel, 2016 in Nienburg, 2017 in Lüneburg.

 

Kerstin Prinzhorn

 

Foto: 1. Platz Verbandsmeisterschaft